Traditionelle Thai – Massage (Nuad Thai)

Zeichnung Hände massierenDie traditionelle Thai – Massage ist eine uralte Form körperlicher Ertüchtigung und geht auf eine 2500 Jahre alte Erfahrung zurück. Ihr Name Nuad bedeutet soviel wie heilsame Berührung. Es waren thailändische buddhistische Mönche, die diese uralten Formen entwickelten, wobei sich jedoch auch der Einfluss indischer Wurzeln nachweisen lässt. Die traditionelle Thai – Massage ist daher auch eine energetische Behandlungsmethode, der bestimmte Behandlungsformen zu eigen sind.

Drücken und Dehnen sind die Hauptmerkmale der traditionellen Thai – Massage. An welchen Punkten des Körpers gedrückt werden soll, weiß erstens der ausgebildete Masseur und zweitens signalisiert ihm das der bearbeitete Körper. Die Intensität des ausgeübten Druckes ist sehr variabel und wird vom Können des Masseurs bestimmt. Dabei wird dem Klienten mitunter die Frage gestellt: “Soll der Druck bloß angenehm sein oder einen höheren Grad der Wirksamkeit erreichen.“ Gedrückt werden kann mit den Fingern, mit Hand - oder Fußflächen, dem Ellbogen oder den Knien. Damit gehen auch mehr oder weniger stark bearbeitete Energielinien des Körpers einher.

Die Behandlungstechniken der traditionellen Thai – Massage beeinflussen den ganzen Körper. Damit werden Verspannungen beseitigt, die Beweglichkeit verbessert und die Energien des Körpers wieder zum ungehinderten Fließen gebracht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok